Sonntag, 25. März 2012

1 Jahr Rocky Mountain Slayer

Etwas mehr als 1 Jahr bin ich inzwischen mit dem Rocky Mountain Slayer unterwegs, als ich mir das schöne Teil letztes Jahr im März gekauft und frisch aufgebaut hab.

Und mit der heutigen Tour, welche auch gerade die letzte Winterpokal Tour für das 2012 war, fuhr ich den 3000sten Kilometer mit dem Slayer ein.

Viel hat sich verändert, seit dem Kauf, das letzte kleine Bauteil war der Steuersatz den ich da letztens wechseln musste.

Für die nächste Zeit sind auch keine Änderungen geplant, mit dem jetzigen Aufbau bin ich voll und ganz Zufrieden. 

Letzte Woche hab der Marzocchi 55 RC3 ti einen kleinen Service gegönnt, selbst ausgeführt natürlich, kommt billiger. Auf der linken Federseite zeigte sich, dass sich der Schrumpfschlauch welcher die Ti-Feder umschlungen sich in hunderte Einzelteile zerlegte. Für die heutige Ausfahrt hab den brüchigen und zersausten Schrumpfschauch durch Fett ersetzt und hoffte dass dies reiche, leider nicht so, das Geräusch der klimperten Feder an das Tauchrohr war so Nervtötend *%&*#... , werde mir wohl wieder was eigenes Basteln, damit Ruhe herrscht. 

Bei Rahmen und Hinterbau hab bis jetzt nur Teilweise die Lager ersetzen müssen, damals brach mir ja auch einer der Bolzen, dass ist und war dass einzige was mir mit dem Rahmen passiert ist. 

Ansonsten würde ich den Rahmen bzw. das Bike sofort wieder kaufen.     

RM Slayer 50

Rocky Mountain Slayer 50

RM Slayer

Kommentare:

  1. Ich habe meins (http://www.traildevils.ch/bike.php?bid=6200) bald auch ein Jahr und möchte es nie wieder hergeben. :)
    Bei mir hat sich in der Zeit auch einiges getan, neuestes Update sind Saint-Bremsen und im Sommer gibt's dann wahrscheinlich einen neuen Dämpfer. Mir ist übrigens, ähnlich wie bei dir, ein Bolzen kaputtgegangen. Allerdings ist mir der Inbus durchgerutscht, da sich durch einen dummen Sturz die Bolzen irgendwie verklemmt haben. Da blieb mir schlussendlich auch nur noch das Ausbohren übrig...

    AntwortenLöschen