Sonntag, 5. Juli 2015

Der Hitze Ausgewichen

Bei dieser Affenhitze kann und will ich nicht Biken. so dass ich aber dennoch ein paar Kilometer Trails für diese Woche fahren konnte, verlagerte ich meine Touren Samstag und Sonntag in den frühen morgen hinein. Freitag abend noch schnell die Lupine Piko auf den Lenker geschnallt, einen Frosch an die Sattelstütze und den Wecker auf Frühdiesnt gestellt.
Leider war es an beiden Tagen nicht wirklich so wie erhofft kühl und frisch, Samstag lag der Tiefstwert bei 23° am Sonntag nur bei 24°.
Nicht nur mir waren diese Morgenliche Runden zu warm, auch den Wildtieren, in den 2 Tagen, sah ich nur 4 Igel, 2 Füchse und fast schon 2 zutrauliche Bussarde. Vor 1nem Monatn noch in den Ferien, war die Jagdausbeute deutlich ergiebiger, an 1 Morgen : 1 Wildsau, 2 Rehe, 2 Füchse und 2 Kami-Hörnchen.
Allzu lange hielt ich es auch nicht aus, an beiden Tage war ich schon auf dem Gempen Schweissgebadet, so war ich auch an beiden Tagen bereits um 8h wieder zu hause, und konnte mit dort in den Schatten verziehen.

Bilder vom Samstag :

IMG_5508 (1) IMG_5529 (1)

15-07-04 Morning Ride

Bilder vom Sonntag :

IMG_5571 IMG_5579

5h40 & 24°Grad !?! Jägerwegli

Kommentare:

  1. Trotzdem eine gute Idee früh aufzustehen, schon nur wegen der tollen Fotos. Mich zog es in kühle Höhen, ohne Bike...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marco, ich hab bei meinem Camber das erste Trettinnenlager für dieses Jahr schon wieder verschliessen, respektive verrostet ist es.
    du hast doch mal ein anderes ausprobiert, ausser das PF30. Kannst du schon was sagen, hält das Ding besser oder hast du da das gleiche Theater wie beim PF30.
    Danke für dein Feedback

    Grüsse vom Toggenburg

    Leo

    AntwortenLöschen
  3. @Leo, hab gerade ein neues Posting über das Camber geschrieben, auch mit der Geschichte zum Innenlager ;-) hoffe dass hilft dir ein wenig weiter.

    @Spoony, Danke. ... Kühle Höhlen wäre auch eine Möglichkeit... ;-) geht leider auch nicht mitm Bike...

    AntwortenLöschen