Dienstag, 21. Dezember 2010

Kleine Bike Auszeit

Nach dem letzten Desaster mit dem Intense hab Ich irgendwie keine Lust auf Biken, auch nur schon vom Wetter her auch nicht.
Das letzte mal auf dem Bike war Ich am 13.Nov. seither spielte entweder das Wetter oder meine Lendenwirbel nicht mit. Für diesen Winter bin ich gar nicht ausgerüstet, was Winterbikebekleidung angeht, Hosen und Handschuhe fehlen mir. Seit ich mir die alten GoreWinter Hosen zerrissen hab hielt ich nicht mal ausschau nach Ersatz, warten wir halt auf wärmeres Wetter...

Noch eine kleine Erklärung wegen dem Intense;
- Ich bin zu Schwer :-/
- dadurch ist der schon weiche Hinterbau für mich noch weicher (Seitensteifigkeit "Butterweich")
- die ganze Hinterbaukinematik ist so Progressiv, dass wenn ich den Optimalen Druck im Dampfer fahre, so dass ich etwa 25-30% SAG hab, nur etwas von 2/3 vom Federweg nutzen kann !! was auch nicht viel Sinn machen kann !!

Probleme hatte ich irgendwie auch mit dem VPP System, sicherlich eins der Antrieb-Wipp-neutralsten Systeme bergauf dass ich je mit einem Dämpfer ohne Plattform gefahren bin. Aber Bergab bei langsamer Fahrt spürt man die kleinste Unebenheit, vielleicht auch wieder Auswirkungen von dem Hohen Druck im Dämpfer.
Des weiteren lösten sich bei den ersten ausfahrten die 2 Bolzen am VPP gelenk ?!? und dies trotz Einsatz von Lockdite.

Das Bike ist für BikePark einsätze oder heftigere Freeride Touren eher geeignet als ich es einsetzen wollte.

Aber Ersatz ist schon in Planung, 4 verschiedene Bikes sind in der engeren Auswahl;
MTB Cycletch Opium 7, Tomac Vanish 160, Specialized Enduro, Yeti AS-R7.

Im Januar wird entschieden...

Kommentare:

  1. Hallo Blaubär, Zur Auszeit: Mach dir keinen Kopf. Ich kenne das Gefühl. Manchmal gibt es einfach andere Prioritäten. Mir gings letzten Winter so. Im Frühling mit der Wärme kam auch die Lust zurück. Und natürlich mit meinem neue Bike im Mai gings dann wieder richtig los. Ride On! hipster

    AntwortenLöschen
  2. Zur Bikewahl: Am Bielersee in schönstem Bikegelände gibts auch ein Testcenter von Bionicon. Gute Beratung und Probefahrt inkl. kostet nix, die neuen mal zu probieren! Gruss hipster

    AntwortenLöschen
  3. Ich schreib jetzt trotzdem auch meinen Tipp: Liteville 601 oder 901. Ich finde, ein Test würde sich sicher lohnen. Das Problem ist eher wo eines zu testen ist.

    AntwortenLöschen
  4. ja, so eine auszeit kann auch gut tun, oder auch nicht, vorallem bei der kondition, dass wird dann wieder schmerzhaft...

    zu den bike vorschläge; Bionicon, ich brauchte bis jetzt nicht mal die absenkmöglichkeit in meinen Talas gabeln ;-)

    Litville; schaute ich auch schon an, aber der Leichtbau an jenen Rahmen ist schon extrem und ich bin ja auch nicht ein federgewicht ;-)

    i`wie bin ich ja auch selbst schuld, ein Bike zu kaufen ohne es vorher gefahren zu haben...

    AntwortenLöschen