Samstag, 26. Mai 2012

Singletrailtour Naturpark Thal

Meine erste Tour aus dem Singletrailbuch, welches ich letztes Jahr gekauft hab.

Die Naturpark Thal Tour liegt gut ereichbarer nähe von Uns, mit Dem Zug nach Oensingen gefahren und ab da den GPS Daten, gefolgt. Die GPS Daten für all die Touren im Buch bekommt man via Supertrailmap.com.

Der erste anstieg da in Oensingen war gleich mal fast überhängend, da würde es sicher noch andere Routen geben. Ansonsten ist der Rest des Anstiegs hoch zum Roggen, gemütlich. Schade war bei uns halt dass man keinen freien Blick auf die Alpen hatte, aber Wir hatten wenigstens bessere Aussichten, als all jene die sich da unten in der Blechlawine unten auf der Autobahn nur schleppend voran zogen.

Roggenflue

Die Abfahrt hinten nach Balsthal runter, war unseres beiden nicht so der Fall, recht Steil, wenig Flow und mann vernichtete die schwer erkämpften Höhenmeter viel zu schnell.

12-05-26_2


Nach Balstahl geht es noch gemütlich auf einem Forstweg entlang,das ist noch das einzigste Stück welches an einen Naturpark erinnert. 












  Ab Höngen geht es leider nur noch auf der Strasse weiter und dies sehr, sehr, sehr Lange, bis zum Güggelhof.

Der ganze 2. Aufstig zieht sich recht in die länge, immerhin muss man sich von 500 wieder auf 1100m.ü.M kämpfen. Vorteil von uns, die Temperaturen waren an dem Südhang noch erträglich, will gar nicht Wissen wie sich dass da im Sommer anfühlt.
  
  IMG_4532     Guckst Du... ?


Endlich mal weg von Strasse gab erst mal eine kleine Verschnaufpause.

IMG_4549  IMG_4553  IMG_4555

 


War auch die letzte gelegenheit an dieser Stelle, was nachher kam, dass wussten wir ja nicht.

Jura Singletrails vom feinsten, für dies Abfahrt lohnte sich der mühsame Aufstieg. Man könnte zwar noch die eint oder andere Trail einlage auf der Höhe entlang  einbauen, dass heisst aber noch mehr an Höhenmeter und Zeitverlust.  Bei Herbetswil spuckte uns der schöne Trail aus, leider mussten Wir ja wieder zurück nach Oensingen, und das bei sattem Gegenwind, und wieder alles auf der Strasse bzw. Radweg.

Am Schluss hatte ich, von den Vorgegebenen 1345hm, 46km und 6h Fahrzeit, laut Buch, 1735hm, 48km und 5h 5min. auf dem GPS.

Im grossen und ganzen ein Tour mit schönen Juratrails, wenn diese laaaangen Strassen Etappen nicht wären.    

Kommentare:

  1. Danke Marco für den Bericht. Ich habe das Buch ja auch und diese Tour ist natürlich weit oben, da sie ja nicht weit weg ist. Wohl keine Tour für den Hochsommer...

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Marco. Danke für deinen Bericht. Habe auch das Buch gekauft und heute diese erste Tour mit einem Freund gemacht. Die Singletrails oben waren sehr rutschig und im Nebel... aber sehr angenehme Aufstiege und nicht zu lang ;-) Umweg Roggenflue Gasthaus und Vorder Brandberg lohnen sich! Karte auf: http://s.geo.admin.ch/6790d147 Beste Grüsse aus Einsiedeln, Chris (www.chrisantem.ch)

    AntwortenLöschen