Dienstag, 25. Oktober 2011

Projekt 1 mal 10

Wer braucht schon all seine 27 Gänge am Bike ?

Ich nicht, und seit dem mein Linker Daumen lädiert ist, ich damit den Trigger Schalthebel nicht mehr damit bedienen kann, bin ich in letzter Zeit auf meinen Morgen- bzw. Feierabendrunden immer nur noch auf dem Mittleren Kettenblatt unterwegs gewesen.
Ab da kam mir die Idee mit 1 mal 10, zuerst verglich ich mal den Antrieb mit einem Ritzelrechner.

Jenes Strickmuster kam damit raus.


Oben; Die Neue Übersetzung mit vorne 33 Zähne und hinten einer 11-36er Kassette.


Unten; Die Alte 3 mal 9 Übersetzung, mit vorne 22-32-44 und hinten 11-34er Kassette.






Vorteil der ganzen Umbauaktion, ich spare 400g an Gewicht.
Nachteil, bei den ganz steilen Uphills heisst es wohl in den Lenker beissen oder zu Fus erklimmen.


Da der Umwerfer beim Rocky Mountain Altitude direkt am Rahmen moniert wird, kann man als Ersatz die sehr leichte Kettenführung, MRP 1x Shimano FD, an die Rahmenaufnahme schrauben. 

MRP_Alti

Auf der gestrigen Jungfernfahrt ging fast alles gut, bis auf das steilste Uphill Stück, da wollte der 1.Gang nicht rein, die Stellschraube am neuen Schaltwerk hatte ich nicht genau eingestellt, danach hieß es halt Schieben.
Beim Downhill lies es sich bei 40km/h immer noch gut Pedaliren.  

Das Bike im ganzen lässt sich glaub auch sehen ?

 Alti_1x10

Altitude_1x10

Nach der ersten Ausfahrt war ich so begeistert von der Übersetzung, dass schon Überlegungen mache, dass Slayer auch um zurüsten, dort aber vermutlich für den Anfang auf 1 mal 9...  








Kommentare:

  1. Der neue Megatrend? Also für deine Kategorie von Bike scheint mir diese Übersetzung schon etwas mutig. Für meine Flachlandrunden habe ich mir das aber auch schon überlegt, die Übersetzung dürfte für die Feierabendrunde mehr als reichen. Speziell für ein Winter-Sorglos-Hardtail wäre das eine Option.

    AntwortenLöschen
  2. Trends renne ich sowieso nicht nach, da ich keine Bikemagazine mehr lese muss es wohl von irgendwo anders kommen ?!
    das Altitude ist ja nur mein 2.bike und eben meist brauche ich es nur noch für kleinere ausfahrten.

    AntwortenLöschen
  3. Schicke Sache. Wenn ich an meinem Chameleon eine normale Kettenschaltung fahren würde, wäre 1x10 sicher auch eine Option. Am Nomad möchte ich das 22er KB aber nicht missen. Ich bin aber auf einen Langzeitbericht gespannt. Wenn es sich so gut fährt, wie es aussieht, sehe ich aber kein Problem ;)

    AntwortenLöschen
  4. Danke. musste heute feststellen dass das am Slayer wohl zu heftig wäre und war froh über das 22er blatt. muss ich wohl i`wo anders 400g einsparen...

    AntwortenLöschen
  5. Am günstigsten ists meistens am eigenen Körper ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ach ja: noch eine Frage. Woher hast du die Kettenblattschrauben für nur eine Blatt. Im I-Net habe ich die bisher nirgends gefunden und mein Chameleon könnte auch mal wieder neue gebrauchen.

    AntwortenLöschen
  7. abspecken an mir selbst bin ich auch dran, aber so 14.5kg am Bike wär schon ein ein Traum, 200g liegen noch locker drinn an den Kurbeln, die anderen 200g werden schwer zu finden sein.

    Kettenblattschrauben; hatte ich noch von früheren DH-Zeiten. Die Kurzen gibt es bei Veloplus ;-)

    AntwortenLöschen