Dienstag, 18. Mai 2010

Erstes GoPro Movie

nicht so ganz großes Kino, aber ging schon ganz zackig. Da ich ja früher schon Videos geschnitten hab, kennt man ja schon ein wenig ein paar Tricks und Kniffe.

Am Mittag macht ich mich auf für eine kleine Runde, auf denen ich so verschiedene Postionen testen wollte. Merkte aber ganz schnell dass meine selbstgebaute Lenkerhalterung nicht ganz Vibrationarm ist, wie ich mir das so vorgestellt hab. Bis auf die Position welche mich selbst filmt, da kommt das Gewackel nicht so schlimm daher.
Auch die Position auf dem Helm musste ich ändern, denn wenn die Kamera zu weit vorn am Helm befestigt ist, rutscht einem der Helm zur Nase, die Cam doch nicht so leicht zu tragen.

Bearbeitet hab ich die Daten mit Adobe Premiere Elements 8.0, im grossen und ganzen unterscheiden sich die diversen Programme nur in Kleinigkeiten. Da fiel es mir dann auch leicht einzelne Bilder und Text in den Film einzubinden.

Das Rendern und Hochladen nimmt am meisten Zeit in Anspruch, der erste Versuch mit YouTube dauerte fast 60min. und da war das Video noch nicht Sichtbar und in schlechter Qualität.

Der 2. Versuch das Video auf dem PC als .AVI abzuspeichern misslang irgendwie voll und ganz 100%tig, denn auf 3 verschiendenen Player ( Windows, DivX Plus, Quiktime) ging teilweise nicht oder nur der Sound.

Der 3. Versuch für Vimeo in HD Qualität ...

Go Pro Test Movie`lein from Marco Antonini on Vimeo.



bis auf ein paar ruckler, bin ich damit ganz zufrieden. Komisch nur wenn ich die Datei auf meinem PC abrufe und am Player anschaue sind keine ruckler zu sehen ?!

Kommentare:

  1. Sehr schön! Bei der Selbstaufnahme könnte man durch den Weitwinkel meinen, dass du ein 800er Lenker fährst :). Zudem hast du deinem Rocky tüchtig die Sporren gegeben. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, guet, guet. Bei der Selbstaufnahme wäre ein Sturz ganz lustig zu sehen ;)
    Ich hab mir kürzlich eine Vholdr ContourHD gekauft. Und erste Videos live geschaltet:
    http://federweg.ch/2010/05/15/albiskette-trails-auf-dem-grat/
    http://federweg.ch/2010/05/15/kurzer-ausflug-auf-uetliberg-mit-kalten-fussen/
    Mehr kommen dann später...

    AntwortenLöschen
  3. Der weitwinkel ist schon recht heftig, aber dass macht sie auch so besonders

    bei der Countour HD find ich die befestigungsmöglichkeiten etwas eingeschränkt, da mann sie seitlich tragen muss.

    Stürze kann ich mir im moment keine mehr leisten, aber bei Bikepark einsätzen wird sicher so das eint oder andere unfreiwillige fahrmanöver dazukommen...

    AntwortenLöschen
  4. Cool! Ich habe keine 'Ruckler' im Film. Bei der Selbstaufnahme fehlt das breite Grinsen... ;-)

    AntwortenLöschen